Skip to content

Klimaanlagen für das Großraumbüro –

Mit angenehmen Klima effektiv arbeiten

Mit kühlem Kopf arbeitet es sich leichter und produktiver. Gerade im Sommer machen die hohen Temperaturen vielen Mitarbeitern in Großraumbüros, aber auch in kleinen Büros, zu schaffen. Die Folge: Die Arbeitsfähigkeit und Motivation am Schreibtisch lässt extrem nach. Abhilfe schaffen Sie mit einer qualitativ hochwertigen Klimaanlage.

 

Welche Klimaanlagen sind für das Büro geeignet?

benjamin-child-GWe0dlVD9e0-unsplash
Aufgrund von erhöhten Wärmelasten, wie z.B. Computern, Monitoren, Druckern und weiteren elektrischen Einrichtungen, die in einem Großraumbüro anzufinden sind, ist eine genaue Wärmelastberechnung erforderlich. Wir berechnen Ihnen die notwendige Kühlleistung, die eine Klimaanlage im entsprechenden Großraumbüro aufbringen muss, damit Ihr Büropersonal leistungsfähig bleibt.
Doch nicht nur die Berechnung der Wärmelast ist ein wichtiger Punkt. Auch die Auswahl der Gerätevariante sowie der Ort der Installation der Geräte spielen eine große Rolle. Denn unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass eine Klimaanlage, die die kalte Luft in den Nacken des Kollegen bläst, den Raum mit der Zeit nicht mehr kühlt, da diese aufgrund vieler Streitereien letztendlich abgeschaltet wird.
austin-distel-wawEfYdpkag-unsplash
Unsere Empfehlung ist daher immer Deckenkassetten zu verwenden, da. diese in vier verschiedene Luftrichtungen ausblasen können. Alle vier Auslässe lassen sich mittels Stellmotor in der Luftrichtung individuell einstellen, so dass beispielsweise durch Platzänderung im Raum die Klimatisierung flexibel bleibt. Ein weiterer Pluspunkt dieser Art von Klimaanlage ist folgender: Aufgrund der Bauform der Geräte wird die Luft knapp unterhalb der Decke geblasen, was zu noch weniger Luftzug im Raum führt.
Die kalte Luft fällt somit quasi Langsam und gleichmäßig in den Raum herunter. Da oft nicht nur eine einzige Inneneinheit in großen Räumen reicht, sollten mehrere Einheiten genutzt werden, was ein entsprechendes Klimasystem voraussetzt. Beliebt sind dafür sogenannte VRF-Multisplit-Klimaanlagen bzw. VRV-Multisplit-Klimaanlagen (Variable
Refrigerant Flow = Variabler Kältemittelmassenstrom; herstellerbezogen auch VRV: Variable Refrigerant Volume = Variables Kältemittelvolumen). Diese Klimaanlagen ermöglichen deutlich längere Rohrwege und eine modulare Erweiterung.
austin-distel-wawEfYdpkag-unsplash

Steuerung der Klimaanlagen im Büro

Zur Steuerung der Klimaanlagen gibt es mehrere Varianten. Oftmals werden Kabelfernbedienungen für das Büro gewählt, da diese im Arbeitsalltag nicht verloren gehen. Es ist aber auch eine Steuerung per. Infrarotfernbedienung, WLAN, oder WEB-Interface möglich.
s-klima_fernbedienungen2x

Kabelfernbedienung

Die Kabelfernbedienung wird, wie der Name bereits sagt, mit einem Kabel verbunden. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen. Die modernste Variante ist eine Fernbedienung mit Touch-Display. Die Vorteile dieser Bedienung sind folgende:

  • Ein Suchen der Fernbedienung, wie z.B. bei der

    Infrarotfernbedienung, ist nicht nötig.

  • Es müssen keine Batterien ausgetauscht werden.

  • Es besteht die Möglichkeit, mehrere Innengeräte mit einer

    Kabelfernbedienung zu steuern.

  • Es besteht die Option, Gerätedaten, wie z.B. Raumtemperatur-Ist-

    Wert, Außentemperatur und Fehlercodes aufzurufen.

  • Zusätzlich zu diesen Funktionen kommen natürlich alle
    Funktionen einer Infrarotfernbedienung dazu.

Infrarotfernbedienung

Die kostengünstigste Steuerungsvariante ist die Steuerung per
Infrarotfernbedienung. Wie bei einem Fernseher erhalten Sie für Ihr Büro
eine kabellose Fernbedienung, mit der Sie die Sollwert-Temperatur, die
Lüftergeschwindigkeit oder z.B. die Luftausblasrichtung ändern. Sehr
hilfreich ist auch eine Timer-Funktion. Mit dieser können Sie z.B. an heißen Sommertagen eine Startzeit für das Büro einstellen, damit das Büro bereits temperiert ist, wenn die ersten Mitarbeiter morgens zur Arbeit erscheinen. Besonders nützlich ist ebenfalls die sogenannte „Sleep-Funktion“. Mit dieser Taste stellen Sie einen Countdown ein und bestimmen so, ab welcher Uhrzeit die Luft im Büro am Abend nicht mehr klimatisiert werden soll. Nach der abgelaufenen Zeit schaltet sich die Klimaanlage automatisch aus.

Smart-Steuerung

Die Steuerung per Smartphone

Eine der modernsten Steuerungsmöglichkeiten ist die „Smart-Steuerung“ mittels Smartphone bzw. per WLAN.

Dafür sind in den Klimageräten WLAN-Module verbaut, welche sich mit dem WLAN-Netz verbinden. Mithilfe von vomHersteller bereitgestellten Apps (ob Android oder IOS) lässt sich die Klimaanlage steuern.

Besonders hilfreich ist, dass durch diese bereitgestellten Apps ebenfalls eine mobile Steuerung der Klimaanlage von unterwegs möglich ist. Sorgen Sie für ein ansprechendes Klima und angenehme Luft in Ihrem Büro! Machen Sie es Ihren Mitarbeitern mit einer Klimaanlage leicht, stets produktiv und motiviert an die Arbeit zu gehen.

Melden Sie sich bei uns! Wir als Experten für Klimaanlagen installieren, reparieren und beraten Sie in allen Belangen rund um das Thema Klimaanlagen im Büro.